Biographie von Nico Sücker

Nico nahm bereits im Kindergarten an der musikalischen Früherziehung teil. Sein liebstes Spielzeug waren eine Spielzeug-Gitarre und Trommeln. Zum 4. Geburtstag bekam er sein 1. Schlagzeug. Seine Mutter nahm die Kinder regelmäßig zu Live Bands in Biergärten mit. Dort imitierte er den Gitarristen so eifrig, dass ihn dieser mit 4 Jahren zum 1. Mal auf die Bühne holte. Nico durfte singen und mit seiner Spielzeug Gitarre mitspielen.

Zum 5. Geburtstag bekam er ein kleines richtiges Schlagzeug, auf dem er täglich übte.

Mit 7 Jahren nahm er begeistert Gitarreunterricht bei Konrad Huber, der ihn sehr förderte. Nach einem Viertel Jahr spielte er beim ersten Schulkonzert die Lieder schon mit der Gitarre auf dem Rücken. 2 Monate später spielte er seine klassischen Stücke in der Schrannenhalle vor, wobei er von seiner Schwester am Klavier begleitet wurde.

Mit 8 ½ Jahren nahm er zum ersten Mal bei „Jugend musiziert“ teil und erreichte Platz 2. Nach zwei dritten Plätzen konnte er am 23.1.2010 den ersten Platz in Gitarre und Popgesang erreichen, was ihm einen netten Bericht mit Foto in der Süddeutschen Zeitung einbrachte.

Mit 11 Jahren nahm er Schlagzeugunterricht und zeigte dafür großes Talent.

Es folgten Schulkonzerte, Benefizveranstaltungen, Vorspiele in Alten- und Seniorenheimen, Tagesstätte für Behinderte, private Geburtstagsfeste, Straßenfeste, Kulturveransstaltungen, Galas, Nacht der Museen in München, Nacht der Musik in Poing.

Auf jedem Wettbewerb war Nico unter den ersten Drei.

Auf allen Veranstaltungen wurde er durch die Anwesenheit seiner Schwester, Eltern und Großeltern unterstützt.

Im Juli 2007/08/09 nahm er am Rewe Family Kids Contest teil und machte als kleiner Elvis Schlagzeilen in tz und Münchner Merkur.

Mit 9 Jahren nahm Nico, begleitet am Bass von Daniela Lindner, seine 1. CD auf. Sie wurde aber nie veröffentlicht.

Auf dem Sinnflut Erding sang er sich von 2008 bis 2013 auf die Plätze 1, 2, und 3, und konnte das Publikum mit seiner Rock´n Roll Musik begeistern.
Mit 11 Jahren gewann er bei einem Wettbewerb 1 Jahr Gesangsunterricht. Dabei gründete sich seine 1. Kinderband, die sogar 5 Auftritte auf Kulturfesten hatte.

Von seinem selbstverdienten Geld kaufte er sich gute Gitarren und das Equipment zum Spielen und Aufnehmen.

Mit 12 Jahren nahm er sich mit dem Titel „Die schöne Münchnerin“ auf, und Bayern 1 sendete ihn im November 2010 im Rundfunk, angesagt mit einer tollen Anmoderation.

Im Oktober 2009 hatte er dann den größten Auftritt. Er durfte mit der Spider Murphy Gang in der ausverkauften Germeringer Stadthalle zwei Lieder singen und spielen.

Mit 13 Jahren wurde der im Deutschen Theater auf einem Festival engagiert und im September durfte er zum ersten Mal eine Einlage von 3 Songs auf dem Münchner Oktoberfest in den Wildstuben spielen.

Mit 14 gründete er seine zweite Kinderband, die sich nach ein paar Auftritten nach ein paar Monaten wieder auflöste.

2012 lernte Nico auf dem ersten Brunnenfest am Viktualienmarkt Petra Perle kennen. Sie stellte Nico ihrem Bruder Günther Grauer vor. Dieser war nach einem Vorspiel im Roy´s Bistro sehr begeistert und förderte Nico sehr. Er ließ ihn 2013 bei der Narrhalla debütieren und im Bayerischen Hof auftreten.

Es folgten Auftritte u.a. im Gasthof Schlachthof in München und im Januar 2014 auf der Soirée im Deutschen Theater, wo er den Produzenten Ralph Siegel kennenlernen durfte. Dieser war sehr beeindruckt von Nico und machte im Juni 2014 Probeaufnahmen mit ihm.

Im Januar 2013 gewann er im Park Cafe München, bei einem Elvis Wettbewerb von Radio Arabella, den ersten Platz.

Im September 2014 gewann er den 2. Platz auf dem Streetlife Festival von Radio Arabella.

Nico konnte bereits bei verschiedenen Filmen mitwirken:
Er doubelte in dem Kinofilm von Michael Bully Herbig den kleinen Wicky und den kleinen Halver.
In dem Kinofilm „Vincent will meer“ von Florian David Fitz mit Heino Ferch, spielte Nico eine Nebenrolle.
Im März 2011 wirkte er als Rock´n Roll Tänzer mit seiner Schwester bei einem Dreh von Galileo mit.
Am 28.8.12 war er Kandidat bei der Sendung „Mia san Mia“ vom Bayerischen Fernsehen.

Im Juli 2015 machte er mit der Mittleren Reife seinen Schulabschluss in der Realschule Vaterstetten.
Derzeit ist Nico Soldat bei der Bundeswehr und ist in München stationiert.

Weitere Hobbys von Nico sind Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Ukulele spielen.